Umzugsunternehmen Münster FAQ

Was kostet ein Umzug? Was ist bei einem Umzug zu beachten? Was macht ein Umzugsunternehmen alles? Gibt es eine Umzug Checkliste? Hier haben wir die bei einem Umzug am meist gestellten Fragen übersichtlich zusammengestellt und beantwortet.
Ein Klick auf das + liefert Ihnen die Antwort.

Kann mein erteilter Auftrag nach der Buchung noch geändert werden?

Selbstverständlich können Sie auch noch im Nachhinein Ihre gebuchten Dienstleistungen abändern. Sie können allgemeine Angaben wie Ort und Zeit, Auftragsvolumen sowie Zusatzleistungen anpassen. Da wir durch jede Umzugsplanung die dazu benötigten Kapazitäten (Anzahl der Helfer, Fahrzeuge) für Sie frei halten, sind Auftragsänderungen nur dann möglich, wenn der neue Umzugstermin ab Änderungsdatum mindestens 14 Tage in der Zukunft liegt. Es können durch eine Auftragsänderung zusätzliche Kosten anfallen.

Kann ich den Zeitpunkt meines Umzuges verschieben?

Eine Änderung Ihres Wunschtermins ist auch nach der Buchung noch möglich. Zur Planung benötigen wir für den neuen Termin eine Vorlaufzeit von 14 Tagen. Aufgrund der zusätzlichen Disposition berechnen wir eine Aufwandspauschale von 35,00 €. Sollte Ihr neuer Wunschtermin (ab Änderungstag) innerhalb von 14 Tagen oder weniger liegen, ist eine Änderung des Umzugsdatums nicht mehr möglich.

Was ist ein Laufweg und wie wird dieser berechnet?

Als Laufweg wird die Strecke zwischen dem Abstellort des Umzugswagen und Ihrer Haustür bezeichnet. Außerdem werden Besonderheiten wie Gärten, Hecken, Hinterhöfe und Ähnliches bei einer Besichtigung berücksichtigt. Falls sich an dem aufgenommen Laufweg vor dem Umzug etwas ändert (Baustelle etc.), informieren Sie uns bitte. Damit wird eine optimale Vorbereitung und Durchführung Ihres Umzuges sichergestellt.

Können meine Umzugskartons auch vom Möbeltaxi gepackt werden?

Ja, wenn Sie bei Ihrer Auftragserteilung unser Leistungspaket Verpackungsservice mitgebucht haben. Sie können den Einpackservice auch gern bis spätestens 14 Tage vor dem Umzugsdatum noch dazu buchen.

Müssen für den Umzug Möbel abgebaut werden?

Für alle Möbel, die aufgrund ihrer Größe und Gewicht nicht in einem Stück transportiert werden können, ist eine Demontage erforderlich. Das heisst, alles, was zusammengebaut nicht durch Türen, Hausflure und kleine Ecken passt, muss teilweise demontiert werden. Je nachdem, welches Paket Sie gebucht haben, obliegt der Abbau Ihnen oder wir übernehmen dies.

Welche Menge an Umzugskartons werden für meinen Umzug benötigt?

Für jede Person im Haushalt können Sie ca. 25 Kartons einplanen. Natürlich varriert die Anzahl je nach Person und Sammelleidenschaft. Ein Kleinkind benötigt weniger Kartons als ein Erwachsener, ein Asket weniger als ein Comicsammler. Eine grobe Einschätzung teilen wir Ihnen gern bei einer kostenlosen Besichtigung mit Wunschtermin mit.

Benötige ich eine Halteverbotszone?

Die Einrichtung einer Halteverbotszone bietet einige Vorteile. Neben einem komfortablen Ablauf enstehen durch kürzere Laufwege und die dadurch gewonnene Zeitersparnis geringere Kosten. Mancherorts ist ein Parken vor der Tür ohne Einrichtung einer Halteverbotszone auch gar nicht möglich. Bei einer vor Ort Besichtigung werden wir Ihnen auch zum Thema Halteverbotszone beratend zur Seite stehen. Bedenken Sie bitte, dass am Umzugstag der Abstellort des Umzugswagen nicht weiter entfernt sein darf als der vorher angegebene Laufweg.

Wann startet mein Umzug?

In Ihrer Bestätigung ist ein Zeitfenster angegeben, in dem unserer Mitarbeiter bei Ihnen eintreffen. Berücksichtigen Sie bitte, dass aufgrund der Verkehrsdichte, Witterungsverhältnissen und nicht vorhersehbaren Ereignissen (Strassensperrung/Unfall/höhere Gewalt) geringe zeitliche Abweichungen möglich sind.

Demontiere ich meine Möbel oder übernimmt dies das Möbeltaxi?

Je nachdem, welches Paket Sie gebucht haben, ist der Abbau und Aufbau teilweise bereits enthalten. Möbel werden durch das Möbeltaxi nur aufgebaut, wenn sie vorher auch durch uns abgebaut wurden. Gern können Sie Ihren Ab-/Aufbau selbst organisieren. Bitte stellen Sie dann sicher, dass am Umzugstag alle Möbel bereits demontiert sind.

Meine Frage wird in den FAQ nicht beantwortet, was nun?

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Checkliste – Umzug

Wichtige Tipps für einen gelungenen Umzug ins neue Zuhause.

Umzug - am Anfang

Kostenaufstellung für den Umzug
Keller, Dachboden, Zimmer aufräumen (alte Wohnung)
Nicht mehr benötigte Sachen verkaufen (Internet bzw. Flohmarkt) oder entsorgen
Schönheitsreparaturen erledigen (alte Wohnung)
Termin zur Übergabe mit dem Vermieter (alte Wohnung)
Urlaub für den Umzug beantragen
Angebote von Umzugsunternehmen einholen
Umzugsunternehmen beauftragen
Umzugshelfer organisieren
Umzugswagen reservieren

Umzug - 4 Wochen davor

Nachsendeantrag stellen (Post)
Ummeldung bei: Arbeitgeber, Bank, Ärzte, Schule, Versicherung, Verein, Telefon/Internet
Kontrolle, ob alle Schlüssel vorhanden sind (alte Wohnung)
Bei Schäden: Handwerker organisieren (alte Wohnung)
Aufstellplan entwerfen (Möbel)

Umzug - 2 Wochen davor

Umzugskartons organisieren (gibt es auch beim Möbeltaxi)
Umzugsmaterial wie Decken, Schnurr, Klebeband beschaffen
Halteverbotszone bei der Stadt/Gemeinde beantragen
Nachbarn über den Umzug informieren

Umzug - 1 Woche davor

Schlüssel der neuen Wohnung beschaffen
Abwicklung der alten Wohnung (Übergabe)
Lebensmittel verbrauchen
Umzugskartons packen und beschriften
Nicht transportfähige Möbel demontieren
Pflanzen nur mäßig gießen (sind dann beim Transport leichter)
Vorhandene Mängel fotografisch festhalten (alte Wohnung)
Schild für Halteverbotszone aufstellen
Umzugshelfer organisieren

Umzug - einige Tage davor

Verfpflegung für die Umzugshelfer organisieren
Benötigtes Werkzeug zusammenstellen
Extra Karton packen mit: Werkzeug, Putzmaterial, Klebeband, Verlängerungskabel, Taschenlampe, WC-Utensilien
Lampen bereitstellen ( neue Wohnung)
streichen (neue Wohnung)
Kühlschrank leeren, Eisfach abtauen
Bargeld/EC-Karte bereithalten

Umzug - am gleichen Tag

Übergabeprotokoll & Schlüsselübergabe mit dem Vermieter (neue Wohnung)
Notwendiges wie Lampeninstallation, WC-Utensilien durchführen (neue Wohnung)
Aufstellplan aufhängen (neue Wohnung)
Böden mit Folie, Pappe oder Decken schützen (neue Wohnung)
Umzugswagen abholen, Personalausweis & Führerschein mitnehmen
Einweisung der Umzugshelfer (was muss wo hin)
Putzmaterial bereitstellen (alte Wohnung)
Schäden an Möbeln & Wohnung aufnehmen (falls vorhanden)
Namensschild an Tür & Briefkasten (alte Wohnung entfernen, neue Wohnung montieren)

Umzug - danach

Alte Wohnung renovieren (falls erforderlich)
Vermieter/Nachmieter alle Schlüssel übergeben (alte Wohnung)
Ummeldung (Einwohnermeldeamt, Kfz, Finanzamt, GEZ etc.)
Wohnungsmängel, falls vorhanden, Vermieter zusenden (neue Wohnung)
E-Mail-Signatur, Textdokumente, Stempel etc. mit neuer Anschrift versehen
Kosten des Umzugs für die Steuer sortieren
Kaution zurückfordern (alte Wohnung)
Zählerstände (Strom, Wasser) notieren
Umzugsfirma (falls vorhanden) bewerten